Rezension "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht"


 Für alle Fans von ›House of Night‹: Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen.


In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …

Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.



Dieses Buch habe ich für eine Leserundengruppe bei Facebook gelesen. Mir wurde diese Reihe einmal empfohlen und zwischenzeitlich hatte ich fast vergessen, dass ich sie überhaupt besitze. Natürlich wusste ich nur noch im Groben, worum es in der Reihe ging. Eigentlich war ja geplant jeden Tag nur einen bestimmten Abschnitt zu lesen, aber nach den ersten 50 Seiten gab es für mich kein Halten mehr. 
Die Hauptprotagonistin Kylie tat mir von Anfang an leid, sie wirkte von der ersten Seite an so verloren und hilflos. Dabei waren ihre Probleme nicht nur familiärer Natur, wie sich schnell herausstellte.
Mit der Zeit wuchs mir Kylie richtig ans Herz und auch ihre neuen Freunde im Camp waren mir schnell sympathisch.
Ich verfolgte mit wachsender Spannung das weitere Geschehen und fieberte jeder neuen Entwicklung entgegen. Dabei hoffte ich immer wieder das Kylie an den vielen Ereignissen nicht zerbrechen und die richtigen Entscheidungen treffen würde.
Nach gut der Hälfte der Lektüre, hatte ich bereits stellenweise eine Vermutung, wie sich manche Dinge entwickeln könnten, umso überraschter war ich feststellen zu müssen, dass ich teilweise unglaublich daneben lag. 
Es gab wirklich viele unglaubliche Überraschungen, aber auch viele spannende oder prickelnde Momente. Dank mancher Protagonisten kam sogar das Zwerchfell nicht zu kurz und ich musste nicht nur einmal über das Verhalten einiger bestimmter Campteilnehmer lachen.
Dieser Reihenstart ist ein regelrechter Pageturner, der zu meinem Verdruss, mit einem typischen Cliffhanger endete.

Von dem Start dieser Reihe um übernatürliche Jugendliche war ich wirklich mehr als positiv überrascht und kann es jetzt schon kaum erwarten mehr über Kylie und ihre Freunde zu erfahren.


Schon als Kind liebte C.C. Hunter Glühwürmchen, lief am liebsten barfuß und rettete mögliche Märchenprinzen in Form von Fröschen vor ihren Brüdern. Auch wenn sie heute meist Schuhe trägt, ist sie immer noch von Glühwürmchen fasziniert. Sie rettet inzwischen nicht mehr nur Frösche, sondern auch andere Tiere, und hat einen Märchenprinzen gefunden. Mit ihm, drei Katzen und einem Hund lebt sie in Texas – und wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder Zeit mit ihrer Familie verbringt, fotografiert sie gerne.


Shadow Falls Camp

Band 1: Geboren um Mitternacht
Band 2: Erwacht im Morgengrauen
Band 3: Entführung in der Dämmerung
Band 4: Verfolgt im Mondlicht
Band 5: Erwählt in tiefster Nacht

Keine Kommentare:

Kommentar posten