Rezension "Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen

  • Titel: Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
  • Autorin: C.C.Hunter
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 528 Seiten
  • Verlag: Fischer FJB
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Jugendbuch
  • Originaltitel: Shadow Falls 02 - Awake at Dawn
  • Preis: 9,99€

 Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, will sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben.


Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen.

Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod.


Ich überlege immer noch, wie ich diese Rezension schreiben soll ohne zu Spoilern, darum werde ich mich etwas an der Kurzbeschreibung orientieren. Die Reihe um Kylie geht überraschend und zu Anfang auch gleich spektakulär weiter. 
Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass dieser Band nicht exakt da anschließt, wo das erste Buch endete. Man wird dementsprechend sofort in eine neue Situation geworfen und die hatte es wirklich in sich.
Ein neuer Geist besuchte sie regelmäßig und warnte vor dem Tod einer ihr nahestehenden Person. Ich hatte sofort einen Verdacht, um wenn es sich handeln könnte, allerdings blieb mir die Gefahr, in der diese Person schweben könnte bis zur Offenbarung ein Rätsel. Mit einer solchen Entwicklung hatte ich jedoch nicht gerechnet.
Kylie entwickelte im Laufe der Geschichte auch neue Fähigkeiten, die es der Campleitung immer mehr erschwerte herauszufinden, welcher Spezies sie nun genau angehören könnte. Ich habe da zwar meine Vermutungen, behalte sie aber für mich. Dieses Rätsel wird wohl noch lange vor den Lesern verschlossen bleiben. 
Zusätzlich zu den bereits erwähnten Verwirrungen und Ereignissen gab es auch eine Menge andere Schauplätze, die mich erneut ans Buch fesselten. 
Die Szene in der Kylie jedoch in Lebensgefahr geriet, war mir allerdings etwas zu schwammig und ich muss gestehen, dass ich hier gerne mehr Hintergrundinformationen gehabt hätte. 
Ich war erneut mit Feuereifer bei Kylie und ihren Freunden und hatte auch dieses Buch in Rekordzeit verschlungen.
Das Ende war natürlich erneut mit einem Cliffhanger versehen, der einen förmlich anschrie, sofort mit dem nächsten Band zu beginnen.

Ich wurde erneut in diese andere Welt gesogen und konnte alles andere um mich herum vergessen. 
Wenn das so weitergeht, könnte es Shadow Falls Camp tatsächlich zu einer meiner Lieblingsreihen schaffen.


Schon als Kind liebte C.C. Hunter Glühwürmchen, lief am liebsten barfuß und rettete mögliche Märchenprinzen in Form von Fröschen vor ihren Brüdern. Auch wenn sie heute meist Schuhe trägt, ist sie immer noch von Glühwürmchen fasziniert. Sie rettet inzwischen nicht mehr nur Frösche, sondern auch andere Tiere, und hat einen Märchenprinzen gefunden. Mit ihm, drei Katzen und einem Hund lebt sie in Texas – und wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder Zeit mit ihrer Familie verbringt, fotografiert sie gerne.

Shadow Falls Camp

Band 1: Geboren um Mitternacht
Band 2: Erwacht im Morgengrauen
Band 3: Entführung in der Dämmerung
Band 4: Verfolgt im Mondlicht
Band 5: Erwählt in tiefster Nacht

Keine Kommentare:

Kommentar posten