Rezension "Letzte Chance am Horizont"

  • Titel: Letzte Chance am Horizont
  • Autorin: Susan Clarks
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 184 Seiten
  • Verlag: Bookshouse (März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Liebesroman
  • Preis: 2,99€ (eBook) 10,99€ (P-Book)


Samantha Patrick willigt nur widerstrebend ein, für achtzehn Monate die Ehefrau des Millionärssohns Jason Miles zu spielen, damit dieser sein Erbe ausbezahlt bekommt. Doch Schulden aus einer früheren Beziehung zwingen sie dazu.
Sie zieht in sein Strandhaus auf Cape Cod und nützt die Zeit für eine Collegeausbildung, während sie sich mehr schlecht als recht mit Jason und seiner Ablehnung arrangiert. Erst, als die Schatten ihrer Vergangenheit sie einholen und Jason beweist, dass in ihm viel mehr steckt als nur der verwöhnte, reiche Bengel, riskiert sie es und öffnet ihm ihr Herz – mit ungeahnten Folgen …

Das Cover dieses Liebesromans wirkt eher unscheinbar. Dennoch erweckt es das Gefühl von weite und Fernweh bei mir. 
Nachdem ich die beiden Hauptprotagonisten dann kennengelernt hatte, verstand ich die Coverwahl durchaus. 
Samantha sehnt sich ebenso wie Jason im Grunde nach Freiheit. Bei Jason äußert sich das durch seine Liebe zum Segeln und seinem Traum einer Weltumsegelung, bei Sam sind die Umstände etwas existenzieller, sie möchte die Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. 
Um sich diese Träume zu erfüllen, benötigen beide Geld, welches sie nicht besitzen und so kommt es zu einem unglaublichen Deal.
Das die beiden Heiraten, damit Jason sein Erbe antreten und Sam endlich schuldenfrei ein neues Leben beginnen kann, ist schon etwas Unglaubliches. Besonders wenn man bedenkt, dass sie sich zu Anfang nicht gerade leiden können.
Doch wer so lange Zeit zusammen verbringen muss, lernt sein Gegenüber unweigerlich besser kennen, und wenn sich dann noch die Gefühle den eigenen Träumen in den Weg stellen, wird es richtig kompliziert. 
Susan Clarks erzählt diese ungewöhnliche Liebesgeschichte mit so viel Gefühl, das ich mich dem Geschehen einfach nicht entziehen konnte. Dank den Perspektivwechseln bekam ich einen wunderbaren Einblick in das Gefühlsleben des Ehepaares und konnte mich dieser unkonventionellen Liebesgeschichte einfach nicht entziehen.

Susan Clarks erschuf eine wirklich beeindruckende Liebesgeschichte, die mir nicht nur wegen der ausdrucksstarken Protagonisten gefiel, sondern auch wegen der emotionalen Tiefe, die sich hinter der anscheinend oberflächlichen Eheschließung verbarg.


Susan Clarks entdeckte früh ihre Leidenschaft für Bücher. Deshalb verwunderte es niemanden, dass sie sich für ihr Leben zwei große Ziele setzte. Zum einen wollte sie die Welt retten, zum anderen einen Roman schreiben. Da sich die Rettung der Welt mit Familie ein wenig schwierig gestaltet, hat sie sich nach der Geburt ihres ersten Kindes intensiv dem Schreiben zugewandt und ihren ersten Roman zu Papier gebracht, der im Juli 2014 im Bookshouse Verlag veröffentlicht wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten