Rezension "Pay in Love #2: Ein Unfall mit bittersüßen Folgen..."

  • Titel: Pay in Love #2: Ein Unfall mit bittersüßen Folgen...
  • Autorin: Lina Roberts
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: Bookshouse (Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Erotik-Kurzgeschichte/Romance
  • Preis: 1,99€ (eBook) 



Ein Kuss von Lewis und Caroline ist hin und weg. Weg, im wahrsten Sinne des Wortes, denn sie flüchtet vor ihren Gefühlen nach Miami. Doch sie kann Lewis nicht vergessen und kehrt nach London zurück, um ihm zu gestehen, dass sie sich in ihn verliebt hat.

Die Sache hat bloß einen Haken - Lewis steht auf besondere Spielchen und Caroline will ihn auf keinen Fall teilen. 

Natürlich musste ich auch die zweite erotische Kurzgeschichte von Lina Roberts lesen und war erneut positiv überrascht.
Das Cover hatte dabei einen unglaublichen Wiedererkennungswert, da man sofort die Verbindung mit der ersten Kurzgeschichte, die bei Bookshouse erschien, herstellen konnte.
Zwar standen im Fokus des Geschehens andere Protagonisten, aber die Verknüpfung zur ersten Kurzgeschichte dieser Erotikreihe wurde wunderbar gemeistert und das nicht nur, wie bereits erwähnt, durch das Cover.
Die Geschichte zeichnet sich erneut durch einen wundervollen Schreibstil der Autorin und anregend geschilderten Liebesszenen aus. Die verzwickte Beziehung der beiden Hauptprotagonisten fesselte mich jedoch ebenso an diese Lektüre.
Es war einfach nur spannend mitzuerleben, wie Caroline mit der sich ihr dargestellten Situation arrangierte und trotz der großen körperlichen Anziehung auf Lewis verzichten wollte. Frauen teilen ihren Liebsten halt nicht gerne.
Missverständnisse und mangelnde Konversation zwischen den beiden Protagonisten führten daher bei Caroline zu einem Gefühlschaos, dass ich durchaus nachvollziehen konnte.
Die erotischen Szenen wirkten in keiner Weise billig und schmiegten sich wundervoll in das restliche Geschehen ein.
Genau solche erotischen Romane lese ich sehr gerne.

Eine wunderbare Fortsetzung der Pay in Love Reihe, die mich erneut an meinen Reader fesselte und mir sinnliche Stunden bescherte, jedoch für meinen Geschmack viel zu schnell zu Ende ging. 



Lina Roberts ist ein Winterkind des Jahres 1969. Dennoch liebt sie den Frühling, sonnige Tage am Meer und die quirligen Metropolen Berlin, Kairo und Bangkok. Wenn sie nicht gerade schreibt, liest sie gern oder hängt träumend ihren Fantasien nach.

Unter anderem Namen hat sie bereits einen Roman und einige Kurzgeschichten veröffentlicht. Als Lina Roberts schreibt sie romantische Liebesromane mit prickelnder Erotik.


Keine Kommentare:

Kommentar posten