Rezension "Unendlich - Seelenmagie #1"

  • Titel: Unendlich - Seelenmagie #1
  • Autorin: Alana Falk
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 506 Seiten
  • Verlag: bookshouse (Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Paranormal Romance
  • Preis: 2,99€ (eBook) 15,99€ (P-Book)

Die 18-jährige Lena geht zielstrebig ihren Weg, um endlich ihrem verhassten Heimatdorf und dem ständigen Streit mit ihrer Mutter zu entkommen. Ein Stipendium für Chemie muss her, koste es, was es wolle. Dass sie sich verliebt, ist nicht geplant. Schon gar nicht in den 25-jährigen Cay, der einen Kurs für die Bewerber um das Stipendium leitet. Er teilt ihre Liebe für Chemie und kann anscheinend sogar Kupfer in Gold verwandeln. 

Cay fasziniert sie, doch Lena darf ihren Gefühlen niemals nachgeben. Eine Beziehung würde all ihre Chancen auf das Stipendium zerstören, und damit jede Hoffnung, ihr altes Leben hinter sich zu lassen. 

Verzweifelt wehrt sich Lena gegen ihre Gefühle, doch Cay lässt keine Gelegenheit aus, ihr seine Zuneigung zu zeigen. Lena ahnt nicht, warum er so hartnäckig um sie kämpft, und dass ihre Liebe zu ihm sie so viel mehr kosten könnte als das Stipendium. Denn Cay ist kein einfacher Student, und ihre Begegnung war kein Zufall. 

Unendlich ist der erste Band einer Trilogie.
Lena hat einen großen Traum, sie möchte das Stipendium für Chemie gewinnen. Doch als sie dem jungen Studenten Cay begegnet, der den Kurs begleitet, spielen ihre Gefühle verrückt. Sie versucht sich gegen die aufkommenden Gefühle zu wehren, doch Cay lässt nicht locker. Dass Cay insgeheim einen ganz anderen Plan verfolgt, ahnt Lena nicht. Als sie endlich hinter Cays Geheimnis kommt, muss sie sich entscheiden, entweder sie verfolgt weiter ihren Traum, oder sie begleitet Cay in ein neues Leben.
Die Hauptprotagonistin Lena war mir stellenweise etwas zu naiv und egoistisch. Sie verbringt nur noch Zeit mit ihrem neuen Schwarm und lässt ihren besten Freund einfach im Regen stehen. Auch ihre schulischen Leistungen leiden unter der komplizierten Beziehung. Als sie endlich erfährt, was es mit Cay auf sich hat und das ihre Mutter sie all die Jahre belogen hat, trifft sie eine Entscheidung, die ihr bisheriges Leben komplett ändert.
Aus Cay wurde ich nicht wirklich schlau. Auch nach Cays Geständnissen und seinem Verhalten, das eigentlich für ihn spricht, konnte ich meine Zweifel nicht ganz abschütteln. Ich vertraue dem jungen Mann einfach nicht und befürchte das Er Lena nur benutzt.
Dennoch harmonieren die beiden Hauptprotagonisten wirklich gut miteinander und die Geschichte ist sehr spannend erzählt. Ich habe die Geschehnisse mit großem Interesse verfolgt, und obwohl ich Lena an manchen Stellen recht naiv und egoistisch fand, konnte ich ihr Verhalten dennoch nachempfinden.
Ich bin sehr gespannt, was Cay für ein Spiel mit ihr spielt und hoffe sehr das diese Geschichte für Lena gut ausgeht.

Unendlich ist ein wunderbar geschriebener Trilogie - Auftakt über Liebe, Magie und Verrat, der einen packt und so schnell nicht wieder loslässt.


Alana Falk wurde 1980 geboren und ist in Süddeutschland aufgewachsen, wo sie mit ihrem Mann und ihrem Kater lebt. Seit sie in den USA für einige Monate eine High School besuchte, ist die englische Sprache ihre Leidenschaft. Heute übersetzt sie mit Hingabe Liebesromane. Sie liebt TV-Serien und Filme, Bücher und Musik. Wenn sie ein Lied gefunden hat, das sie inspiriert, hört sie es wochenlang in Endlosschleife, während sie an ihren romantischen Fantasygeschichten schreibt.

Kommentare:

  1. Hey, super Beitrag!
    Dein Blog ist wirklich toll.. Mich würde es riesig freuen wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest, vielleicht gewinne ich ja eine neue liebe Leserin dazu. Behalte deinen Blog ab jetzt auf jedenfall im Auge.:)

    Liebe Grüße Sophia von
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Da stimme ich mit dir vollkommen überein. Ein tolles Buch. Ich bin schon ganz gespannt auf den 2. und dann 3. Teil.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen