Rezension "River Girl"


  • Titel: River Girl
  • Autorin: Usch Luhn
  • Broschiert: 186 Seiten
  • Verlag: Pink! (April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Jugendbuch
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • ISBN-10: 3864300312
  • ISBN-13: 978-3864300318
  • Preis: 9,99€


RE@ALITYROMANZENRIESENSTORY


Lio ist nach einem echten Asteroiden benannt. Und tatsächlich fühlt sie sich gerade wie nicht von dieser Welt: Ständig gibt es Stress mit ihrer Mutter, und dazu ist Lio auch noch mächtig in Jasper verliebt, den Chef der Schülerzeitung. Da schickt ihr das Universum genau die richtige Story, um Jasper zu beeindrucken: ein Hausboot. Auf dem macht nämlich ihr Vater nach jahrelanger Schipperei in Hamburg fest. Im Schlepptau: dessen neue Freundin Patty, deren Sohn Niclas und jede Menge lustige Turbulenzen.



Usch Luhn zeigt auf herrlich absurde Weise, dass das Leben keine Schülerzeitung ist, sondern seine ganz eigenen Geschichten schreibt. Ein Roman wie eine Tour auf einem Hausboot: stürmisch, ungewöhnlich und voller starker Charaktere.

(Quelle: Pink! Verlag)




River Girl ist mein erstes Buch aus der Pink! Reihe und wird definitiv nicht mein Letztes sein.
Ich bin total begeistert von dem knallig bunten Cover mit der ebenso knalligen Schrift und davon das die ganze Pink! Reihe so gestaltet ist macht aus dem Lesevergnügen auch noch einen Sammelspaß
Der locker, leichte Schreibstil der Autorin hat mir von der ersten Zeile an sehr gut gefallen und die Seiten flogen nur so dahin. 
Die Hauptprotagonistin Lio war mir sofort sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Da ich es kenne nur mit einem Elternteil aufzuwachsen, war ich sehr gespannt welche Spannungen und Probleme das plötzliche Auftauchen von Lios Vater plus Anhang verursachen. Das Lio nicht gerade begeistert davon ist, dass ihr Vater seine Freundin und ihrem Sohn im Schlepptau hat, kann ich total verstehen. Wer teilt schon gerne, besonders wenn man so selten etwas von einem Elternteil hat.
Die kuriose Dreiecksliebesgeschichte habe ich mit großem Interesse verfolgt und die ganze Zeit gehofft das Lio sich für den Richtigen entscheidet. An dieser Stelle sollte ich dann wohl erwähnen, dass ich Niclas recht cool finde. Aber welches Mädel steht nicht auf Jungs die Gitarre spielen können?!
Für meinen Geschmack hätte das Leben auf einem Hausboot ruhig etwas genauer beschrieben werden können, weil ich es mir ultraspannend vorstelle, aber hier steht eine tolle und turbulente Liebesgeschichte im Vordergrund, die ich regelrecht verschlungen habe.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung River Love, die im September erscheinen soll.

River Girl ist ein junger, witziger und turbulenter Jugendroman über die Liebe und ihre Hindernisse.



Usch Luhn wurde 1959 in einem kleinen österreichischen Dorf geboren und ist dort auch zur Schule gegangen. Später zog sie nach Deutschland und machte im Ruhrgebiet ihr Abitur. Danach studierte sie Germanistik und Publizistik in Berlin und arbeitete eine ganze Weile beim Radio und Kinderfernsehen, bis sie begann, eigene Geschichten zu erzählen.
Mittlerweile lebt sie als Schriftstellerin abwechselnd in der Hauptstadt und auf einem einsamen Deich an der Nordsee. Sie unterrichtet an einer Filmschule, schreibt eigene Filmdrehbücher und hat sich mittlerweile über fünfzig Kinder- und Jugendbücher ausgedacht, die sie am allerliebsten auf ihren Lesereisen vorliest.

                    Keine Kommentare:

                    Kommentar posten