Rezension "Fluch der Unendlichkeit"

  • Titel: Fluch der Unendlichkeit 
  • Autorin: Ela van de Maan
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 166 Seiten
  • Verlag: Bookshouse (September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Paranormal Romance
  • Preis: 2,99€

 Seit über zweihundert Jahren versucht die Französin Marie-Fleur de Bourbon, einen Sinn in ihrer unendlich andauernden vampirischen Existenz zu finden. Doch die Kälte und die Verzweiflung in ihrem Herzen lassen keinen Neuanfang zu. Sie beschließt, sich an dem Vampir zu rächen, der sie aus ihrem schillernden Leben am französischen Königshof gerissen hat. Obwohl sie die Geschichten kennt, die besagen, dass kein Vampir seinen Schöpfer zu Staub zerfallen lassen kann, stellt sie ihm nach, in vollem Bewusstsein, dass es ihr Untergang sein könnte. Als sie bei ihren Recherchen in New York auf den attraktiven Barkeeper Six trifft, der für ihren Schöpfer arbeitet, wähnt sie sich ihrem Ziel nahe. Doch Six hat seine eigenen Pläne.

Meine liebste Vampirreihe Into the Dusk ging in die nächste Runde und Ela van de Maan bewies erneut, wie vielseitig und fantasievoll sie schreiben kann.
Sehr schön an den Geschichten allgemein finde ich, dass sie nicht nur kurz gehalten, sondern auch jede in sich abgeschlossen sind. Zwar begegnet man in jedem neuen eBook Charaktere, die schon in der einen oder anderen Geschichte vertreten waren, jedoch sind die Storys und Hauptprotagonisten bisher immer andere.
Schade dagegen ist die Tatsache, dass man die Into the Dusk Geschichten bisher nur als eBook erwerben kann. Aber vielleicht überrascht der Verlag uns Leser ja irgendwann mit einer Gesamtausgabe als Print.
In Fluch der Unendlichkeit geht es dieses Mal um eine Vampirin, die sich auch nach über 200 Jahren nur schwer mit ihrem Schicksal als Untote anfreunden kann. Ihr Pendant ist ein attraktiver Barkeeper, der allerdings auch nicht das ist, was er zu sein scheint.
Ich hatte mich sofort in Marie-Fleur und Six verliebt und konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit diesem ungleichen Paar enden würde.
Die Autorin schaffte es die ganze Geschichte über mich nicht nur mit ihrem tollen Schreibstil zu fesseln, sondern auch mich immer wieder zu überraschen. Manche Entwicklungen waren für mich so unerwartet, dass ich schon an ein Happy End für Marie-Fleur zweifelte. 

Mit Fluch der Unendlichkeit geht die spannende Into the Dusk Reihe in die nächste Runde und fesselte mich erneut mit einer spannenden Geschichte und wundervollen Protagonisten. 
Wer die Reihe bisher mochte, wird auch dieses Buch lieben.


Ela van de Maan wurde 1969 in einer Kleinstadt in Süddeutschland geboren. Seit sie lesen kann, wollte sie auch schreiben. Ihre frühe Leidenschaft waren Groschenromane in Heftform. Leider konnte sie sich nie kurz genug fassen, um die Geschichte auf den vorgegebenen sechzig Seiten unterzubringen. Nun schreibt sie halt ihre Geschichten so lang oder so kurz wie sie möchte; aber immer mit Happy End, denn tragisch ist das Leben selbst genug.

Im "reellen" Leben ist sie beruflich in allen möglichen Bereichen unterwegs, um ihrer Vorliebe für Abwechslung gerecht zu werden. Die meisten Tätigkeiten sind aber durchaus kreativer Natur.



 Into the Dusk - Reihe:
Band 1 - Schwur der Vergangenheit
Band 2 - Klang der Finsternis
Band 3 - Glut des Vergessens 
Band 4 - Fluch der Unendlichkeit
Band 5 - Erbe der Vergangenheit (noch nicht erschienen)

Keine Kommentare:

Kommentar posten