Rezension "Penelopes Geheimnis"

  • Titel: Penelopes Geheimnis
  • Autorin: Kate Sunday
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 343 Seiten
  • Verlag: Bookshouse (März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Liebesroman
  • Preis: 5,49€ (eBook) 13,99€ (P-Book)

 Als Finn Gallagher erfährt, dass Penelope Parker mit ihrer Tochter ins beschauliche Städtchen Willow Creek zurückkehrt, ist er wild entschlossen, die attraktive Brünette auf Distanz zu halten. Schließlich brach ihm die Schwester seines besten Freundes einst das Herz. Dennoch lässt der Gedanke an sie seinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen.

Finn ahnt nicht, dass Penny ebenfalls triftige Gründe besitzt, ihm aus dem Weg zu gehen. 

Obwohl sich beide dagegen wehren, fühlen sie sich magisch voneinander angezogen, und es fällt ihnen schwer, dem verführerischen Knistern zu widerstehen. Ihre aufflammende Leidenschaft zieht jedoch fatale Folgen nach sich. Als sich die Lage dramatisch zuspitzt, gerät nicht nur Pennys Tochter in Lebensgefahr.


Zusammen mit Penelope kehrte ich zurück nach Willow Creek und erlebte erneut schöne Stunden im Schatten der Appalachen.
In diesem Band ging es, wie schon der Titel besagte, um Penny, die mit ihrer kleinen Tochter nach Jahren wieder in ihre Heimat zurückkehrt.
Diese eigensinnige und sture Persönlichkeit beeindruckte mich wirklich sehr und ich war gespannt, was sich sowohl hinter ihrem Geheimnis sowie ihrem störrischen Verhalten verbarg.
Neben Penelope liegt das Augenmerk in diesem Band auch auf Finn Gallagher, dem besten Freund von Penelopes Bruder.
Finn ist seit Jahren in Penny verliebt, doch diese versuchte alles um ihn auf Abstand zu halten, was ihr eher schlecht als recht gelang.
Erschwerend hinzu kam noch der Umstand, dass Finn einen begehrten Mann verkörperte, dem die Frauenwelt nicht abgeneigt war und der sich zum Zeitpunkt von Penelopes Rückkehr in einer Beziehung befand.
In diesem Band begegnet man auch weiteren neuen Protagonisten, die diese Geschichte nicht nur bereichern, sondern auch entscheidend beeinflussen und dem Geschehen eine gewisse Dramatik verliehen. Aber man trifft auch auf alte Bekannte und lieb gewonnene Charaktere wie die Cherokee Tayanita.
Etwas schade fand ich das ihre Rolle in dieser Geschichte etwas klein ausfiel, aber dieser Umstand wurde mit unglaublich spannenden Geschehnissen wieder wettgemacht. So wurde es zum Ende hin unglaublich dramatisch und ich fürchtete schon, dass Penny und Finn erneut getrennt werden würden.

Neben einer komplizierten Liebesgeschichte wartete dieses Buch auch mit einer menge Überraschungen und Dramatik sowie einer verqueren Familiengeschichte auf, die mich als Leser vollends in seinen Bann zog.


Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Mit Vorliebe entwirft sie romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.

Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste.



Keine Kommentare:

Kommentar posten