Rezension "Das Versprechen eines SEALs"

  • Titel: Das Versprechen eines SEALs
  • Autorin: Melanie Jezyschek
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 40 Seiten
  • Verlag: Bookshouse (Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Romantic Suspense, Kurzgeschichte
  • Preis: 0,99€ (eBook)

 Nach fast einem Jahrzehnt der Trennung begegnen sich der Navy-SEAL Dean Carter und die Deutsche Kate Peters unter den schlechtesten Bedingungen wieder. Kate wurde in den mexikanischen Dschungel entführt und nun liegt es an Dean und seinem Team, sie zu befreien. Doch die alten Gefühle, die beide nie ganz vergessen konnten, machen die Rettung zu einem heiklen Spiel um Leben und Tod.

Ab und zu muss es einfach etwas Kurzes für zwischendurch sein.
Mich fing das Wort SEAL beim Durchstöbern des Verlagsprogramms ein. Aber das ist ja auch kein Wunder, denn wenn auf einem überwiegend grau gehaltenen Cover plötzlich ein einzelnes Wort in Rot prangt, sticht es einem natürlich ins Auge.
Die Kurzgeschichte an sich war zwar nicht so spektakulär, wie ich es mir erhofft hatte, aber sie hatte wirklich spannende Momente.
Das Geschehen wurde abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschildert, wobei ich die Parts von Dean um einiges interessanter fand.
Wegen der Kürze musste ich mit erheblichen Zeitsprüngen während der verschiedenen Abschnitte vorlieb nehmen. Allerdings waren diese zu verschmerzen und wurden auch sehr gut angezeigt und sogar mit einer Zeitspanne angegeben.
Sehr interessant fand ich die Auszüge über die Arbeit als SEAL. 
Die Befreiung der Geisel war doch recht spannend und offenbarte einen kleinen Einblick in diese gefährliche Arbeit.
Schade fand ich, dass zum Ende hin einige Fragen aufkamen, die nicht beantwortet wurden. 
Ich hätte einfach gerne mehr über die Protagonisten und das Geschehen um sie herum erfahren. 

Eine schöne Kurzgeschichte, die meiner Meinung nach ziemliches Potenzial in sich birgt und durchaus auch als ganzes Buch bestehen könnte. Es liest sich für mich einfach wie eine gelungene Leseprobe, die unglaubliche Lust auf mehr macht.


Melanie Jezyschek wurde 1993 geboren und wuchs in einer brandenburgischen Kleinstadt in der Nähe von Berlin auf. Nach ihrem Abitur hat sie im Frühjahr 2013 ein Studium der Buchwissenschaft und Germanistik begonnen, um ihre Liebe zu Büchern auch in beruflicher Hinsicht zu verankern, und lebt dafür derzeit in Mainz. 
Schon während ihrer Schulzeit fing sie an, in die Welt der Wörter einzutauchen und selbst Geschichten aufs Papier zu bringen. Dabei entstand der Traum, Autorin zu werden. 

Sie hat bereits einige Kurzgeschichten in Verlagen veröffentlicht und arbeitet immer wieder an neuen Ideen, an denen es ihr nicht mangelt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten