Rezension "Der Giftschmecker"

  • Titel: Der Giftschmecker
  • Autor: Fletcher Moss
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Chicken House (Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Originaltitel: The Poison Boy
  • Genre: Jugendbuch
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahre
  • ISBN-10: 355152064X
  • ISBN-13: 978-3551520647
  • Preis: 14,99€

 Dalton Fly hat schon eine Menge Gift geschluckt. Der Waisenjunge kostet das Essen der Schönen und Reichen von Highlions vor und merkt sofort, wenn irgendetwas damit nicht stimmt. Doch nach dem letzten Auftrag ist sein Freund Bennie tot und Dalton kommt nur mit viel Glück davon. Wer steckt hinter dem Mord? Und warum wird Dalton seitdem verfolgt? Gemeinsam mit der schönen Scarlet Dropmore, die Dalton ihr Leben verdankt, sucht er nach Antworten. Die Spur führt zu den mächtigsten Männern der Stadt – und damit auch zu den gefährlichsten.

Außergewöhnliche Cover ziehen mich magisch an, wie die Motten das Licht, also ist es vielleicht auch nicht weiter verwunderlich, das ausgerechnet Der Giftschmecker in meine Fänge geriet.
Dieses Jugendbuch ist wirklich speziell.
Abgesehen davon, dass es in einer Fantasiewelt spielt, hat der Hauptprotagonist auch noch einen gefährlichen Beruf, Giftschmecker.
Dieser Begriff war mir so noch nicht bekannt, allerdings umschreibt er nichts weiter als einen Vorkoster und dieses Wort war mir bereits aus anderen Büchern, Filmen usw. geläufig.
Allerdings hatte ich nie damit gerechnet, welches unglaubliche Wissen dieser alte Berufszweig ansammeln musste und welche Qualen sie ausstehen mussten, um zu überleben.
Dalton Fly ist jedoch kein gewöhnlicher Giftschmecker und durch einen Zufall gerät er in eine unglaubliche Verschwörung, die nicht nur sein Leben bedroht, sondern auch das anderer Kinder.
Je mehr er sich in die Geschichte verstrickt umso näher kommt er dabei auch seiner wahren Identität.
Ich hatte etwas mit den vielen Situationssprüngen zu kämpfen. Es war einfach etwas gewöhnungsbedürftig in einer Szene zu enden und in einer anderen wieder weiterzumachen. Mir fehlten da so manches Mal die Übergänge und das Geschehen während dieser Lücken. 
Die Geschichte ist wirklich unglaublich spannend und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.
 Durch die immer wieder auftretenden Gefahrenquellen und neuen Informationen, die auf mich einströmten, war ich förmlich in dieser fremden Welt gefangen.
Mich faszinierte das Geschehen um Dalton Fly und seinen Freunden einfach und ich war jedes Mal versucht zu beten, damit dieser Junge nicht nur überlebt, sondern auch das Rätsel um sich und die anderen Kinder lösen und die Verschwörer zur Strecke bringen kann.
Die Geschichte ist an sich abgeschlossen, das Ende wurde jedoch so gehalten, das ein kleiner Funken Hoffnung besteht erneut ein Abenteuer mit Dalton Fly zu erleben.

Ein wunderbar spannender Debütroman, der nicht nur junge Leserherzen vor Adrenalin höher schlagen lässt, sondern auch ältere Leseratten begeistern wird.


Fletcher Moss arbeitete bereits als Regalauffüller und LKW-Fahrer in Frankreich und Spanien, bis er schließlich stellvertretender Schulleiter wurde. Mit seinem Debüt „Der Giftschmecker“ hat er den Times-Chicken-House-Schreibwettbewerb 2012 gewonnen. Er lebt mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter in Manchester.

Kommentare:

  1. Das Buch subt noch auf meinem Reader! Ich denke, es wird Zeit! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich letztens auf Goodreads ein bisschen mit Fletcher Moss unterhalten. Als ich ihm sagte, die toll ich "Der Giftschmecker" fand, sagte er: "Dann freut es dich sicher, dass ich gerade wieder schreibe!"

    Ich: "An der Fortsetzung?" :-D
    Er: "Nein, an was ganz anderem..."

    Also, die Fortsetzung dauert dann wohl noch etwas, aber ich hoffe auch darauf!

    Ich habe dich übrigens getaggt für denn Sisterhood of the World Bloggers Award! Ich würde ich freuen, wenn du mitmachen würdest:
    http://mikkaliest.blogspot.de/2015/01/sisterhood-of-world-bloggers-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke für die Info Mikka :)
      Ich würde mich ja wirklich über eine Fortsetzung freuen, es ist noch nicht alles gesagt zwischen Dalton und Scarlet ;)

      Löschen