Rezension "Bluterben"

  • Titel: Bluterben
  • Autorin Sandra Florean
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 441 Seiten
  • Verlag: bookshouse (Oktober 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Paranormal Romance
  • Preis: 6,49€ (eBook) 14,99€ (P-Book)


 Obwohl Dorian begeistert ist von der Vorstellung, Vater zu werden, sieht Louisa ihr Leben erneut in Scherben liegen. Sie weiß nicht, wie sie ihre Tochter vor anderen Vampiren beschützen und wie sie ihr in der düsteren Vampirwelt ein normales Leben ermöglichen soll. 

Plötzlich bekommt sie genau das angeboten, aber zu einem viel zu hohen Preis. Was ist Louisa zu tun bereit, damit ihre Tochter in Sicherheit aufwachsen kann? Kann sie alles dafür opfern? Selbst ihre Liebe zu Dorian? 



Obwohl mir der erste Band der Nachtahn-Reihe nicht so gefallen hatte, wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Louisa und Dorian weiterging.
Also wagte ich mich an den zweiten Band und war mehr als positiv überrascht.
Bluterben schließt genau dort an, wo Mächtiges Blut aufhört.
Man trifft in diesem Buch nicht nur auf alte Bekannte wie Jayden, sondern auch auf neue Charaktere. 
Anfänglich erwartete ich, dass die Geschichte sich nicht groß vom Vorgänger unterscheiden würde, doch ich wurde eines Besseren belehrt.
Es wird bereits nach wenigen Seiten dramatisch und mir stockte der Atem.
Diese Szene sollte keine Seltenheit bleiben, wie ich verwundert feststellte. Das ganze Geschehen ist um einiges turbulenter und spannender als ich erwartet hatte.
Die Protagonisten werden förmlich von einer gefährlichen Situation in die Nächste gejagt und hinter jeder Ecke verbarg sich eine neue Wendung, die das ganze Geschehen in ein neues Licht rückte und mich förmlich ans Buch fesselte.
Sehr erfreut war ich wieder auf Jayden zu treffen. Dieser Vampir hatte es mir schon im ersten Band angetan, obwohl er dort eher eine Nebenrolle innehatte.
In Bluterben ist er eine entscheidende Figur, die mir immer mehr ans Herz wuchs und sich zu meinem heimlichen Helden mauserte und das, obwohl er auf der vermeintlich falschen Seite stand.
Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, was das Geschehen wunderbar komplimentierte, weil ich wirklich das Gefühl hatte, nichts zu verpassen.
Die doch relativ großen Zeitspannen, die überbrückt wurden, irritierten mich etwas, doch das tat meiner Begeisterung keinen Abbruch. Es passte einfach irgendwie.
Der Showdown ließ mein Herz regelrecht höher schlagen und ich war von der Entwicklung, die Dorian im Laufe der Zeit durchmachte und seinen Entscheidungen freudig überrascht.
Die Liebe spielt in diesem Buch immer noch eine riesige Rolle, doch die Beziehung zwischen Dorian und Louisa wirkte nicht mehr so überzogen wie in Mächtiges Blut.
Es war eine wunderbar ausgewogene Mischung aus, Liebe, Gefühl und Kampf die dieses Buch für mich zu einem Erlebnis machten.

Normalerweise können Folgebände mit der Anfangsgeschichte nicht mithalten, jedenfalls empfand ich das bisher meistens so.
Doch Sandra Florean bewies mir auf beeindruckende Art und Weise das Gegenteil.
Bluterben vereint genau das, was ich an Vampirgeschichten so liebe. Starke Charaktere, eine spannende und ereignisreiche Story und jede menge überraschende Wendungen.
Warum denn nicht gleich so?!


Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig.


Nachtahn-Reihe
Band 1 - Mächtiges Blut
Band 2 - Bluterben
Band 3 - Gefährliche Sehnsucht 

Band 4 - Blutsühne


Keine Kommentare:

Kommentar posten