Rezension "Abgehakt"


  • Titel: Abgehakt 
  • Autorin: Gabriele von Braun
  • Taschenbuch: 300 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Roman
  • ISBN-10: 3404167619
  • ISBN-13: 978-3404167616
  • Preis: 8,99€

Paula liebt Henning. Denkt sie. Doch als er ihr endlich den langersehnten Antrag macht, befallen sie plötzlich heftige Zweifel. Soll das jetzt wirklich schon alles gewesen sein im Leben? Hat sie nicht vielleicht etwas verpasst?
Mitten in ihrer Sinnkrise stolpert Paula auch noch über eine alte selbstverfasste Liste - mit lauter Dingen, die sie erlebt haben will, bevor sie mal Ja sagen sollte. Das muss ein Zeichen sein! Paula macht sich ans Werk - und erkennt am Ende, was sie wirklich will...

Mich als Nordlicht hat das Cover mit dem roten Strandkorb sofort angesprochen und es kommt direkt Urlaubsstimmung auf. Allerdings ging ich aufgrund des Covers davon aus, dass die Geschichte irgendwo im Norden Deutschlands spielt, was ein grober Irrtum war und mich lange rätseln ließ, was der rote Strandkorb auf dem Cover mit der Geschichte zu tun hat. Die Lösung war überraschend und sehr entscheidend für den Verlauf der Geschichte.
Obwohl ich Paula doch ziemlich naiv und blauäugig fand und manche ihrer Handlungen nicht nachvollziehen konnte, war sie mir dennoch sympathisch. 
Die Hauptprotagonistin begibt sich auf eine lange Reise, um zu sich selbst zu finden und mit alten Wunden abzuschließen, um zu erkennen, was sie die ganze Zeit über insgeheim schon wusste.
Besonders gefallen hatte mir das Zusammentreffen von Paula mit der alten Dame am Münchener Flughafen. Das Gespräch fand ich sehr schön und es zeigt uns das man, egal wie alt oder jung man ist, ruhig etwas wagen sollte, um sein Glück zu finden und das es, egal was auch geschieht, im Leben immer weitergeht. 
Das klingt zwar total klischeehaft, aber beinhaltet so viel Wahrheit.
Das Ende der Geschichte hätte für meinen Geschmack ruhig etwas länger zelebriert werden können.
Im Großen und Ganzen ist die Geschichte zwar nichts Neues und wurde schon oft in anderen Gewändern gekleidet erzählt, aber das Thema Liebe und Selbstfindung ist auch heute noch aktuell und wird auch von mir immer wieder gerne gelesen.


Abgehakt ist eine lockere, humorvolle Selbstfindungsgeschichte, die sich nicht nur als leichte Sommerlektüre eignet, sondern zu jeder Jahreszeit Spaß macht.


Gabriele von Braun brach ihr Soziologiestudium ab, um etwas absolut Ausgefallenes zu wagen: Sie studierte BWL. Doch es nutzte nichts – die frisch diplomierte Kauffrau landete auf direktem Weg „in den Medien“. Dort war sie u.a. als PR-Redakteurin für eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt in Potsdam tätig,  bevor sie zu SPIEGEL TV überlief. Gabriele von Braun lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Berlin. SENDEPAUSE ist ihr erster Roman.

Keine Kommentare:

Kommentar posten