Rezension "Wer hat Angst vorm zweiten Mann?"


  • Titel: Wer hat Angst vorm zweiten Mann?
  • Autorin: Lilian Thoma
  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Roman
  • ISBN-10: 3453285360
  • ISBN-13: 978-3453285361
  • Preis: 14,99€

Phyllis ist mit sechsunddreißig Jahren Recyclingware. Sie, ihre drei Kinder und der Hund. Na und? In Berlin ist jede(r) Dritte Single plus Kind. Ein neuer Mann sollte also kein Problem sein. Von wegen...

Als Phyllis sich von ihrem Mann trennt und ins Berliner Latte-macchiato-Eldorado Prenzlauer Berg zieht, rechnet sie sich beste Chancen auf eine neue Liebe aus. Mit drei kleinen Kindern im Gepäck ist sie auf dem Gebrauchtwarenmarkt für Partnersuchende nämlich in guter Gesellschaft: In Berlin leben rund 32 Prozent der Kinder  bei alleinerziehenden Elternteilen. Würden die sich neu zusammenfinden, wäre das Glück doch perfekt. Der gnadenlos durchgetaktete Tagesablauf einer alleinerziehenden Mutter belehrt Phyllis jedoch eines Besseren. Pro Tag hätte sie genau eine Stunde Zeit für den neuen Mann. Und der müsste sich auch noch mit den Kindern verstehen und überhaupt sehr tolerant sein. Solche Männer sind aber Mangelware. So beginnt der pointenreich erzählte Hindernislauf einer Frau auf der Suche nach dem zweiten Mann.

Frech, turbulent und mitten aus dem Leben gegriffen erzählt Lilian Thoma inspiriert durch eigene Erlebnisse von den Niederungen der Partnersuche mit drei Kindern im Schlepptau.

Schon alleine das bunte Cover und der Titel, der an ein bekanntes Kinderspiel erinnert, weckte mein Interesse. Erwartet hatte ich einen witzigen Frauenroman der sich mit den Schwierigkeiten und Freuden einer alleinerziehenden Mutter bei der Suche nach dem zweiten Mann beschäftigt. Diese Erwartungen trafen es nicht ganz. Mit der Hauptprotagonistin Phyllis konnte ich mich nur sporadisch identifizieren, da diese mir in manchen Situationen einfach zu oberflächlich und zu egoistisch reagierte und trotz ihres Alters eine ziemliche Naivität an den Tag legte. Dieses Buch erzählt etwas überspitzt von den Ärgernissen, die bei Trennungen von Paaren mit Kindern auftreten können und von der Suche nach einem neuen Partner der mit dem Beziehungsballast (Exfrau/-mann und Kind) zurechtkommt. Dabei werden sämtliche möglichen Variationen beschrieben oder angeschnitten.
Da sich dieses Buch hauptsächlich mit dem Thema Partnersuche beschäftigt liegt das Augenmerk auch nur auf Phyllis die die meiste Zeit damit beschäftigt ist ihre Rollen als Mutter und als Geliebte unter einen Hut zu kriegen, ohne die beiden Leben miteinander zu vermischen. 



Eine nicht ganz ernst zu nehmende Geschichte über Recyclingfrauen und -Männer, die mir zwar ganz gut gefallen hat, mich aber nicht vollends überzeugen konnte.



Lilian Thoma wurde 1971 in Düsseldorf geboren. Sie studierte zunächst an der FU Berlin und schloss als Diplom-Medienberaterin an der TU Berlin ab. Seit 1997 arbeitet sie für die Film- und Fernsehbranche als Lektorin und Autorin. Zu ihrer Filmografie gehören u. a. die TV-Serien Tessa – Leben für die Liebe und Da kommt Kalle sowie der TV-Spielfilm Putzfrau Undercover. Die Autorin ist alleinerziehende Mutter von drei Kindern und lebt in Berlin. Wer hat Angst vorm zweiten Mann? ist ihr erstes Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten