Rezension "Der Katzenclan"

  • Titel: Der Katzenclan: Täuschung und Wahrheit
  • Autorin: Caroline Crown
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 319 Seiten
  • Verlag: BookRix (Dezember 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Fantasy
  • Preis: 3,49€

 Eine ungewöhnliche Hitzewelle, verschwundene Mädchen und ein bevorstehender Krieg zwischen den Elementen ...
Die Gestaltwandler Ben, Thy, Lea und Xyna brechen blindlings auf, um das Rätsel der entführten Mitglieder des Katzenclans zu lösen. Gemeinsam treten sie eine ungewisse Reise an und müssen dabei nicht nur die Gefahren von außen bestehen, sondern auch vergangene Streitigkeiten hinter sich lassen. Sie ahnen nicht, dass vor ihnen ein Weg ohne Ziel liegt, ein unbekannter Feind sie beobachtet und ein Verfolger ihnen bereits auf der Spur ist, mit dem Auftrag, sie zu töten.
Wird es ihnen gelingen, über sich hinauszuwachsen und zu überleben?

Dieses eBook hatte ich auf Wunsch der Autorin gelesen und vom Kurztext her klang es auch wirklich interessant.
Ich mag ab und an gerne Fantasy und freute mich auf eine Reise in eine unbekannte Welt.
Doch diese Freude währte nur kurz.
Leider ist das komplette eBook durchzogen von Rechtschreibfehlern. An sich nicht schlimm, denn Rechtschreibfehler kommen auch in Bestsellern vor, doch wenn Wörter fehlen oder zu viel sind, so das der Satz keinen Sinn mehr ergibt und man ihn deshalb nochmals lesen muss, geht es mir nur noch auf die Nerven.
So kämpfte ich mich eher durch diese Lektüre, als das ich sie genoss.
Die Idee hinter diesem Debütroman war eigentlich ganz nach meinem Geschmack, nur an der Umsetzung haperte es etwas.
Etwas befremdlich war für mich, dass das Geschehen nicht abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten geschildert wurde, sondern alles irgendwie miteinander verschmolz. So las man erst die Sicht eines Protagonisten auf eine Situation und gleich im Anschluss die seiner Mitstreiter. 
Eigentlich sollte man meinen, die einzelnen Protagonisten so besser kennen und einschätzen zu lernen, doch ich tat mich damit überraschend schwer. Dennoch muss ich gestehen, dass die Charaktere der vier Freunde gut durchdacht waren und sehr sympathisch rüber kamen.
Ein weiterer Wermutstropfen war für mich der Umstand, dass die Geschichte der Alchimisten sowie anderer Protagonisten eher nebensächlich blieb. Man erfuhr einfach nicht viel über sie, wodurch einige Fragen offenblieben.
Der Schreibstil war unglaublich einfach und auch sehr leicht zu lesen, was diese Geschichte auch für jüngere Leser empfehlenswert machen würde.

Diese Geschichte basiert auf einer tollen Grundidee, die meiner Meinung nach, noch sehr ausbaufähig ist. Es wurde leider einiges an Potenzial verschenkt.


Caroline Crown ist das Pseudonym von Caro Stein. Sie ist Tochter, Schwester, Freundin, gebürtige Oberösterreicherin, Kaffee-Junkie, leidenschaftliche Tee-Trinkerin, Bücherwurm, Masterabsolventin und Autorin. 

"Der Katzenclan: Täuschung und Wahrheit" ist ihr Debütroman

Keine Kommentare:

Kommentar posten