Rezension "Klang der Finsternis"

  • Titel: Klang der Finsternis
  • Autorin: Ela van de Maan
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 169 Seiten
  • Verlag: Bookshouse (Januar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Paranormal Romance
  • Preis: 2,99€

 Seit frühester Kindheit wird Julie von ihren unsichtbaren Verfolgern fast um den Verstand gebracht. Kurz vor ihrem achtundzwanzigsten Geburtstag startet sie einen letzten verzweifelten Versuch, ihnen zu entkommen und flüchtet in ein abgelegenes Burghotel in den Highlands. Sie verliebt sich in den zurückhaltenden Besitzer Arran McRae.

Ihr Glück ist perfekt, als er ihre Gefühle zu erwidern scheint – doch auch er ist nicht menschlich …



Erneut ließ ich mich von Ela van de Maan in die Welt der Vampire und anderer Wesen der Nacht entführen und ich muss gestehen, es war wieder ein Genuss.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es tatsächlich an einem Abend verschlungen.
Jeder der den ersten Band der >Into the Dusk - Reihe< gelesen hatte, erwartete mit Sicherheit eine Fortsetzung mit den schon lieb gewonnenen Protagonisten, doch es kam anders.
Man lernte in diesem Buch nicht nur neue Protagonisten kennen, sondern auch einen neuen Handlungsort.
Ich war von dem Umfeld und den Protagonisten sofort fasziniert und hatte auch schnell meinen heimlichen Lieblingscharakter gefunden, Nessie.
Sie ist so wundervoll "anders" und dennoch auf ihre Weise total liebenswert. Es war ein riesen Spaß herauszufinden, welches Wesen sich am Ende hinter Nessie verbarg.
Aus Julie wurde ich anfangs jedoch nicht ganz schlau, sie wirkte wirklich wie eine verwöhnte Zicke. Doch sie tat mir auch leid, denn sie schien wirklich besondere Probleme zu haben.
Ihr Aufenthalt in Schottland sowie Arrans Gesellschaft taten Ihr ersichtlich gut, umso überraschter war ich von den weiteren Entwicklungen. 
Ich konnte daher gar nicht anders und musste herausfinden, was sich hinter Julies Verfolgern verbarg.
Positiv überrascht war ich jedoch als mir in dem turbulenten und spannenden Geschehen doch noch alte Bekannte begegneten.
So gelang der Autorin zugleich auch eine wunderbare Verknüpfung zum ersten Band.
Der Showdown war atemberaubend spannend und ich fieberte regelrecht mit den Protagonisten mit.

Eine spannende Fortsetzung mit alten und vielen neuen Gesichtern, die ihren Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und wundervolle Lesestunden bescherrt.


Ela van de Maan wurde 1969 in einer Kleinstadt in Süddeutschland geboren. Seit sie lesen kann, wollte sie auch schreiben. Ihre frühe Leidenschaft waren Groschenromane in Heftform. Leider konnte sie sich nie kurz genug fassen, um die Geschichte auf den vorgegebenen sechzig Seiten unterzubringen. Nun schreibt sie halt ihre Geschichten so lang oder so kurz wie sie möchte; aber immer mit Happy End, denn tragisch ist das Leben selbst genug.
Im "reellen" Leben ist sie beruflich in allen möglichen Bereichen unterwegs, um ihrer Vorliebe für Abwechslung gerecht zu werden. Die meisten Tätigkeiten sind aber durchaus kreativer Natur.



 Into the Dusk - Reihe:
Band 1 - Schwur der Vergangenheit
Band 2 - Klang der Finsternis
Band 3 - Glut des Vergessens 
Band 4 - Fluch der Unendlichkeit
Band 5 - Erbe der Vergangenheit (noch nicht erschienen)


Keine Kommentare:

Kommentar posten