Rezension "Lilith - Wunschlos glücklich"

  • Titel: Lilith - Wunschlos glücklich
  • Autorin: Tine Armbruster
  • Format: mobi-Datei
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 278 Seiten
  • Verlag: bookshouse (Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Fantasy Romance
  • Preis: 3,99€ (eBook) 12,99€ (P-Book)


Wie viele Wünsche benötigst du für ein wirklich glückliches Leben?

Nach dem Tod ihrer Großmutter ist Lilith untröstlich. Fast nichts ist ihr geblieben, einzig eine alte Kanne. Lilith staunt nicht schlecht, als dieser eines Nachts blaue Nebelschwaden entsteigen. Kurz darauf steht Luc vor ihr – ein Dschinn.
Zu Liliths Überraschung hat er es furchbar eilig, ihr drei Wünsche zu erfüllen. Aber er hat nicht mit ihrer unnatürlichen Wunschlosigkeit gerechnet. Sein Aufenthalt in der ihm verhassten Menschenwelt dauert länger, als ihm lieb ist. Schon bald findet er es aber nicht mehr so schlimm, dass Lilith keine Wünsche hat. Auch Lilith findet Gefallen an dem für andere unsichtbaren Begleiter, doch dann äußert sie versehentlich einen Wunsch und bringt damit eine Lawine ins Rollen, die beide nur allzu gern stoppen würden ... 

Als ich die Kurzbeschreibung las, hatte ich sofort eine moderne Abwandlung von Aladin und die Wunderlampe vor Augen.
Lilith tat mir in ihrer unendlichen Trauer so leid, dass ich ihr wirklich etwas Glück wünschte. Der Dschinn Luc trat wirklich genau im richtigen Moment in ihr Leben. Doch für meinen Geschmack klammerte Lilith sich nach der Zeit zu sehr an den Dschinn. Dennoch konnte ich ihre extremen Verlustängste nachvollziehen. 
Wie schwer muss es sein jemanden zu lieben und gleichzeitig zu wissen, dass ein letzter Wunsch diese Liebe für immer aus seinem Leben löschen wird?
Oh ja ich konnte Lilith Verzweiflung verstehen.
Luc machte anfänglich einen ziemlich überheblichen und unnahbaren Eindruck, doch es war interessant mit anzusehen, wie ihm dieses Mädchen immer mehr bedeutete und er alles in seiner Macht mögliche tat, um sie glücklich zu machen.
Dass sich das Blatt im Laufe des Geschehens wenden würde und plötzlich Luc um seine Liebe kämpfen muss, war eine überraschende Entwicklung. Allerdings schnitt Lilith in diesem Verlauf nicht wirklich gut bei mir ab. Sie wurde mir einfach zu zickig und ich vermisste dieses traurige Mädchen, das so intensiv liebte und vertraute. Es war irgendwie so als wäre man in der Geschichte zwei unterschiedlichen Protagonistinnen begegnet.
Ich befürchtete wirklich das diese so wunderschön begonnene Liebesgeschichte ein sehr trauriges Ende nehmen würde und verfluchte Lilith stillschweigend für ihre Sturheit.
Die beiden Protagonisten passten wirklich wunderbar zusammen und die überraschende Wendung machte das Geschehen noch mal so richtig spannend. Lit ich anfangs mit Lilith fieberte ich auf den letzten Etappen mit Luc mit und wünschte mir von ganzem Herzen ein Happy End.

Tine Armbruster kleidete auf wunderbare Weise ein bekanntes Märchen in ein neues Gewand und zeigte, das Wünsche nicht nur wahr werden können, sondern auch das Es unglaublich wichtig ist, Geliebtes nicht zu vergessen.


Tine Armbruster wurde 1970 als Älteste von zwei Kindern in Karlsruhe geboren.
Ihre Kindheit verbrachte sie mit ihren Eltern, der Schwester und jeder Menge Getier in einem kleinen Örtchen nahe Karlsruhe.

Mittlerweile lebt sie, selbst Mutter von zwei Kindern, mit ihrem Ehemann und zwei kleinen durchgeknallten Hunden in der Nähe von Bretten.

In frühester Jugend begann sie eigene erdachte Geschichten niederzuschreiben, was sie aber in der bewegten Teenagerphase wieder aus den Augen verlor. Fast genauso lange ist Lesen eines ihrer liebsten Hobbys, damit – so findet die Autorin – lässt sich neben Musik einfach am besten vom Alltag abschalten. Außerdem entfachte es, nun, da sie sich selbst als älter und reifer betitelt, ihre alte Leidenschaft des Schreibens aufs Neue. 

Ihre erste Arbeit „Wandel der Zeit, Savannah – Liebe gegen jede Regel“ ist seit Mai 2012 im Handel erhältlich. Danach folgten im Juni 2013 "Lilith wunschlos glücklich" und im Februar 2014 "Hope - Fluchgebunden", die beide über den bookshouse Verlag publiziert wurden.
Weitere Werke der Autorin sind in Arbeit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten