Rezension "Fesselnde Erlebnisse"


  • Titel: Fesselnde Erlebnisse: Erotische Phantasien
  • Autorin: Inez Flambert
  • Verlag: dotbooks Verlag (Mai 2013)
  • Format: eBook
  • Dateigröße: 221 KB
  • Sprache: Deutsch
  • Genre: Erotik
  • ISBN-13: 978-3955202842
  • Preis: 3,99€

„Was mich jedoch noch stärker als die Scham beschäftigte, die ich empfand, weil ich zwei Menschen bei harten Sexspielen überrascht hatte, war das, was ich selbst fühlte. Ob ich es mir eingestehen wollte oder nicht, ich war erregt!“

Eine schüchterne Büroangestellte entdeckt ihre dominante Seite … Ein Vorstellungsgespräch der ganz besonderen Art verwirrt die toughe Leiterin der Personalabteilung … Eine Studentin nimmt einen Nebenjob als Hausdame in einem Puff an … Eine junge Frau trifft bei einer SM-Party auf ihren Nachbarn … Und wollten Sie nicht schon immer mal wissen, wie aufregend Sex der etwas härteren Spielart sein kann?

Prickelnde Geschichten für Frauen, die wissen, was sie wollen.
(Quelle: dotbooks)

Fesselnde Erlebnisse beinhaltet elf erotische Kurzgeschichten, die sich alle mit SM-Praktiken und Dominanz beschäftigen.
Dadurch, dass sich hinter der Autorin Inez Flambert eine Gruppe junger Autorinnen und Autoren verbirgt, hat jede der elf Geschichten seinen eigenen Stil.
Ob nun eine Zeremonie unter Vampiren, ein Termin beim Frauenarzt, nen flotter Dreier oder ein Besuch bei einer SM-Party, für jeden Fan der etwas anderen Erotik ist etwas dabei. Manche Geschichten sind von der Wortwahl etwas kerniger (Das Vorstellungsgespräch), andere schlagen weichere Töne an (Süße Rache). In jeder Geschichte stehen jedoch die Frauen im Fokus, mal als devote Gespielin (Carpe Noctem), aber größten Teiles als dominanter Part. 
Leider konnten mich die einzelnen Geschichten nicht begeistern, lediglich "Moralpredigt", in der die schüchterne Büroangestellte ihre dominante Seite entdeckt, konnte mich ein wenig fesseln.

Diese Sparte von erotischen Fantasien ist einfach nicht mein Gebiet und ich habe nach Shades of Grey auch ein klein wenig andere Ansprüche an dieses Genre.


Hinter dem Pseudonym Inez Flambert verbirgt sich eine Gruppe junger Autorinnen und Autoren.


Keine Kommentare:

Kommentar posten